Apostolat im Frühling – KJB Offenburg

Mühlenbach. Am vergangenen Dienstagabend, den 21. März 2017, haben Jungendliche unserer KJB-Gruppe in Offenburg an einer interreligiösen Diskussionsrunde in Mühlenbach (Kinzigtal) teilgenommen. Über eine Teilnehmererin ist der Kontakt ganz zufällig entstanden, worauf wir gleich zum nächsten Treffen eingeladen wurden. Da wir keine Vorstellung davon hatten, was uns dort erwartet bzw. wie das Treffen ablaufen wird, sind wir ohne spezielle Vorbereitung zu viert hingefahren.

Das Treffen findet seit ca. 3 Jahren einmal im Monat statt. Neben liberale Katholiken und Protestanten, nehmen auch Muslime und viele andere religiöse Gemeinschaften am Treffen teil.

Im Pfarrsaal waren bereits Tische in U-Form zusammengestellt, sodass sich alle Teilnehmer während der Diskussionsrunde gut sehen konnten. Mit Tee und Keksen und ein paar nachdenklichen Sätzen wurde der Abend durch die Organisatorin eröffnet. Das Thema lautete: Taufe & Beerdigung.

Durch unser Erscheinen (katholische Jugendliche und dann noch zu viert) haben wir gleich zu Beginn die Anwesenden überrascht und neugierig gemacht, mehr von uns zu erfahren, wer wir sind und welche religiösen Überzeugungen wir haben. Gewöhnlicherweise nehmen ab und zu nur muslimische Jugendliche teil. Die Moderation der Diskussionsrunde wurde sehr gut geführt, sodass jeder zu Wort kam und auch wir in den entscheidenden Momenten unseren Standpunkt ausführlich erläutern konnten. Da neben uns noch einige andere Leute neu hinzugekommen waren, wurde eine kurze Vorstellungsrunde durchgeführt.

Weil wir aufgrund unserer religiösen Überzeugung sehr viele Argumente liefern konnten und auch von anderen sehr oft konkret nach unserem religiösen Leben gefragt wurden, hatte sich die Diskussion auf knapp 3,5 Stunden ausgedehnt. Normalerweise wird die interreligiöse Diskussionsrunde nach 1,5 Stunden beendet. Für uns war dies eine ganz neue Erfahrung und Herausforderung, da wir gleich mit vielerlei verschiedenen Religionen konfrontiert waren und gerade deshalb einen wertvollen Beitrag leisten konnten.

Als Dank für die Einladung schenkten wir am Ende des Treffens jedem Teilnehmer eine Wundertätige Medaille. Alle waren überrascht darüber, aber haben sich sehr gefreut.