Österreichisches KJB Treffen in Innsbruck

  „Auf der Suche nach Rechtgesinnten“

 

Wie jedes Jahr so haben sich auch heuer wieder zahlreiche Jugendliche der KJB Österreich zu einem gemeinsamen Frühjahrstreffen zusammengefunden. Nach langer Zeit führte es die KJB diesmal nach Innsbruck. Vom Freitag, den 17. März, bis zum Sonntag, den 19. März, durften wir gemeinsam ein paar schöne Tage in der Landeshauptstadt Tirols verbringen.

Eines der Highlights konnten wir am Freitagabend nach der Anreise genießen: Eine Wanderung unterm Sternenhimmel zum „Höttinger Bild“ mit einer tollen Aussicht über Innsbruck. Nach einer erholsamen Nacht starteten wir dann mit einer Betrachtungsmesse, geistig gestärkt, in den Samstag. Der Vormittag brachte einige interessante Erkenntnisse zum Thema Sozialordnung, da sich der ehemalige Innsbrucker KJBler David bereit erklärt hatte, einen Vortrag zur derzeitigen gesellschaftlichen Situation zu halten. Gegliedert in zwei Teile erläuterte er zuerst den Sozialismus in seinen geschichtlichen Erscheinungsformen und ging dann auf den modernen, aktuellen Sozialstaat ein. Im Anschluss gab es noch einige praktische Tipps, wie man in dieser schwierigen Zeit sich den katholischen Glauben bewahren kann. Eines wurde uns allen klar: Die Gefahren und Probleme der heutigen Zeit können nur durch eine Bekehrung Russlands behoben werden; hierfür bedarf es aber unserer Mitwirkung durch ein intensives Glaubensleben, Gebet und Apostolat.

 

Nach dem gemeinsamen Mittagessen war dann eine Stadtführung geplant, die trotz des schlechten Wetters durchgeführt wurde. Mit Regenschirm und guten Schuhen bewaffnet, machten wir Innsbrucks Innenstadt unsicher und ließen uns von den Tirolern die Sehenswürdigkeiten der Stadt zeigen. Von der Innbrücke über die Ottoburg ging es bis zum Dom und dann weiter zum Landestheater, der Jesuitenkirche und dem Landhausplatz. Auch die Triumphpforte, die Annasäule sowie der Stadtturm und das weltbekannte Goldene Dachl wurden von uns besichtigt. Nach einem kleinen Stadtbummel ging es dann zurück zur Kapelle, wo wir gemeinsam den Rosenkranz beteten und der hl. Messe beiwohnten. Einen weiteren Vortrag zum Thema Digitale Medien hielt Pater Kučírek nach dem Abendessen. Er machte uns auf die versteckten Gefahren der Medien und die Dringlichkeit der vorsichtigen Nutzung aufmerksam. Nach einem kurzen Meinungsaustausch ließen wir den Abend mit der Komplet ausklingen.

Am Sonntag durften wir noch gemeinsam das Hochamt feiern und nach dem Mittagessen ging es für alle Richtung Heimat.

 

Wir bedanken uns bei Pater Kučírek und Pater Stolz für die geistliche Betreuung und hoffen auf zahlreiche Anmeldungen im nächsten Jahr!