Regionaltreffen-Bayern in Saal an der Donau

Am letzten Wochenende hatte die KJB-Gruppe Zaitzkofen das Vergnügen die katholische Jugend aus Bayern zu einem Wochenende nach Saal an der Donau einzuladen. Dort wurde den 40 Jugendlichen viel Gelegenheit zum gemeinsamen Gebet, zur Weiterbildung im Glauben sowie dem gegenseitigen Austausch gegeben.

Die Jugendliche aus den verschiedenen Gebieten waren eifrig dem Rufe gefolgt und trafen am Samstagmittag in Saal ein. Auf dem Programm stand Samstags ein Vortrag zum Thema „Apostolat“ sowie die Besichtigung der Stadt Regensburg, wo natürlich die Theorie in die Tat umgesetzt wurde und bei einer Apostolatsaktion wundertätige Medaillen und Flyer mit Infos über Fatima an die Vorübergehenden verteilt wurden.

Der „Gut-Hirt-Sonntag“ zeigte sich von seiner besten Seite und nach einem feierlichen Hochamt mit Anbetung beflügelte das sonnige Wetter Jeden zu der gelungenen Wanderung von Kehlheim bis zu dem beeindruckenden Kloster in Weltenburg. Ein kleiner Zwischenstopp am „Klösterl“ durfte natürlich auch nicht fehlen. In dieser ehemaligen Franziskaner-Einsiedelei erhielten wir vom Besitzer des jetzigen Wirtshauses sowie Klösterlgartens eine sehr aufschlussreiche und amüsante Führung. Für den Rückweg nach Kehlheim gönnten wir uns eine windige Schifffahrt über die Donau.

Natürlich durfte am letzten Tag des April die bayerische Tradition des „Tanz in den Mai“ nicht fehlen. Dabei wurden die Jugendlichen unter professioneller Anleitung in die Grundschritte des bayerischen Volkstanzes eingeführt.

Der Feiertag des 1. Mai startete mit einem Hochamt und einem Vortrag über den Hl. Josef, der Patron der Arbeit und unserer Mutter Kirche. Nach einem gemeinsamen Mittagessen im Grünen endete das Treffen schon viel zu früh mit einer abrundenden und feierlichen Maiandacht. Ein Dank geht dabei an ein paar Seminaristen und Brüder aus Zaitzkofen, die uns ab dem Mittagessen mit ihrer Anwesenheit beehrt haben.

So schnell wie die Jugendlichen aus allen Ecken des schönen Bayerns in Saal an der Donau zusammengekommen waren, kehrte ein jeder wohlgestärkt mit tollen Erinnerungen wieder zu seinen Lieben zurück. Maria, Patrona Bavariae, bitte für uns und danke für dieses tolle Treffen!