Regionaltreffen Südwest

Vom 04. bis 06. Januar fand das Regionaltreffen Südwest in Offenburg statt. Aus diesem Grund durfte die KJB Offenburg Gastgeber für über 30 Jugendliche und junge Erwachsene aus den Kapellen Saarbrücken, Schramberg, Freiburg, Rheinhausen und Ettlingen sein.

Gestartet wurde am Samstag um 14:00 Uhr mit Kaffee und Kuchen, bevor einer der Höhepunkte des Tages bevor stand, nämlich die Besichtigung der Brennerei und des Weingutes Wild in Gengenbach mit anschließender Verkostung von hauseigenen Schnäpsen, Likören, Whiskys und Gins (selbstverständlich nur für die KJB`ler die auch alt genug hierfür waren). Doch auch das Gebet kam bei dem Ausflug nach Gengenbach nicht zu kurz. In der ehemaligen Klosterkirche – im Herzen der Altstadt gelegen – wurde gemeinsam der Rosenkranz gebetet. Am Abend fand dann das Hochamt zum Herz-Mariä-Sühnesamstag in der heimischen Kapelle statt. Abgerundet wurde der Tag nicht nur durch ein leckeres traditionelle s Schwarzwälder Bauernvesper mit Bibeleskäs, Schwarz – , Leber – und Bratwurst, Speck und frischem Brot , sondern auch durch die Anreise des KJB-Priesters P. Fabian Reiser, auf den sich schon alle freuten.

Der Sonntagmorgen begann um 08:00 Uhr mit dem Hochamt, welches P. Reiser zelebrierte. Im Anschluss fanden sich alle KJB`ler im Gemeindesaal zu einem ausgiebigen Frühstück ein. Zur Freude aller reiste an diesem Morgen auch KJB-Deutschlandchef Andreas Merkle an. Im Anschluss an das Frühstück referierte P. Reiser über den Zölibat und legte dabei den Jugendlichen und jungen Erwachsenen nicht nur den kirchengeschichtlichen Hintergrund dar , sondern machte auch deutlich, wie wichtig der Zölibat gerade in der heutigen Zeit ist und welche Konsequenzen dessen Wegfall für die Kirche und die Gesellschaft hätte. Um diese ganzen Informationen und Gedanken noch einmal Revue passieren zu lassen und sich untereinander darüber auszutauschen , ging es danach an die frische Luft. Mit einigen Autos fuhr die Gruppe gemeinsam in das nur wenige Kilometer entfernte Durbach, um dort durch die Weinberge hinauf auf das Schloss Staufenberg zu wandern. Oben angekommen wurden die KJB`ler nicht nur von einem atemberaubenden Ausblick über die umliegenden Ortschaften und das nahegelegene Elsass überwältigt, sondern durften sich auch bei einem Gläschen hiesigen Wein auf der Sonnenterrasse von dessen Qualität überzeugen. Nach der Rückkehr in Offenburg hielt P. Kusmenko die Sakramentsandacht und die KJB`ler beteten zusammen den Rosenkranz vor dem ausgesetzten Allerheiligsten. Danach durften sich alle auf das wohlverdiente Raclette freuen. Der Abend endete mit lustigen gemeinsamen Spielen und viel Spaß.

Am 06. Januar, dem Fest Epiphanie versammelten sich die KJB`ler schon um 07:30 Uhr in der Kapelle, um an der Dreikönigswasserweihe teilzunehmen. Um 08:00 Uhr begann dann das Hochamt. Nach der Heiligen Messe fand eine kurze Sakramentsandacht statt, bei der die Ju- gendlichen und jungen Erwachsenen ihre KJB-Versprechen erneuerten. Besonders erfreulich war hierbei, dass drei neue Mitglieder zum ersten Mal ihre Versprechen ablegten und somit in die KJB aufgenommen wurden. So gab es beim dann folgenden Brunch auch gleich etwas zu feiern. Nach dem alle satt waren, hielt P. Kusmenko einen Vortrag über die geistliche Berufung, bei dem er den KJB`lern aufzeigte, was die Voraussetzungen für eine solche Berufung sind , und dass jeder der Zuhörer ohne Angst dem Ruf Gottes folgen soll. Ein gemeinsamer Spaziergang durch Offenburg sowie Kaffee und Kuchen schlossen den Tag und das Regionaltreffen Südwest ab.

Auch dieses Treffen hat es wieder geschafft alle vier Säulen der KJB miteinander zu verbinden . Das Gebet in den heiligen Messen und im gemeinsamen Gebet, die Bildung in den beiden Vorträgen der Priester, die Freundschaft in guten Gesprächen und den gemeinsamen Ausflügen und das Apostolat im öffentlichen Gebet in der ehemaligen Klosterkirche in Gegenbach als Zeugnis für Christus.

Jonas