Wallfahrt von Schönenberg nach Bödingen

Als Vorbereitung auf das Pfingstfest begaben sich am Samstag, den 30. Mai, 10 Bonner KJBler auf eine kleine Wallfahrt von Schönenberg nach Bödingen (Hennef, Rhein-Sieg-Kreis). Die Sonne strahlte was das Zeug hält, während der Rosenkranz gebetet wurde und die sieben Gaben des Heiliges Geistes betrachtet wurden. Nach gut drei Stunden kamen die Jugendlichen an ihrem Ziel, der spätgotischen Basilika „Zur Schmerzhaften Mutter Gottes“, an. 1350 ist hier dem Einsiedler Christian von Lauthausen die Muttergottes erschienen, worauf er hin das Bildnis einer Pietá schnitzen ließ, dem man bald wundersame Heilkräfte zusagte, so dass immer mehr Menschen nach Bödingen pilgerten. Durch stilles sowie gemeinsames Gebet und Gesang gestärkt, machten sich die Jugendlichen beseelt und motiviert wieder auf den Rückweg.